Fabled Lands - Legenden von Harkuna: Kampf um das Königreich & Die Stadt aus Gold - Dave Morris, Jamie Thomson

Fabled Lands ist die Neuauflage der Harkuna-Reihe von Dave Morris und Jamie Thomson. Je zwei Bücher der alten Reihe sind in jedem Sammelband von Fabled Lands zusammengefasst. So ergibt sich gleich beim Einstieg in die Story eine riesige Welt zum Erkunden.

Der Unterschied zu anderen Spielbüchern besteht darin, dass es keine lineare Story gibt. Der Charakter kann sich völlig frei bewegen und entscheiden, welche Ziele er verfolgt und welche Aufträge er annimmt. Er kann ein ehrbarer Bürger werden, ein geldgieriger Händler oder sich bösen Kulten anschließen - alles ist möglich. Es gibt kein offizielles Spielende, es sei denn, der Charakter stirbt.

Zu Beginn kann der Spieler zwischen sechs Berufen wählen: Priester, Magier, Schurke, Barde, Krieger und Wanderer. Diese haben unterschiedliche starke Fähigkeiten, mit denen sie in der Spielwelt vorankommen können. Im Laufe der Geschichte werden sich sowohl die Stufe des Charakters als auch seine Fähigkeiten weiter verbessern, wobei man auch hier sehr flexibel ist, welche Fähigkeit man ausbauen möchte.

Die Welt Harkuna besteht aus mehreren Kontinenten und Inseln, die man als Charakter bereisen kann. Dies kann man zu Lande, aber auch zu Wasser tun, sogar mit seinem eigenen Schiff, wenn man sich eines leisten kann. In den Hauptstädten kann man sich mit einem eigenen Stadthaus weiteren Lagerplatz erkaufen, beim Gildenmeister Investitionen tätigen oder zwischen den Städten mit Waren handeln. 

Wen das Finanzielle nicht juckt, der kann ganz klassisch die Welt als Abenteurer erkunden, Monster und Bösewichte bekämpfen und sich mit Aufträgen die tollsten Schätze unter den Nagel reißen. So mancher Questgeber rückt auch ein sogenanntes Codewort heraus, mit dem man an besondere Handlungsstränge und Belohnungen kommt.

Es gibt auch verschiedene Götterkulte, denen man sich anschließen und sich segnen lassen kann. Durch viele Gespräche mit den Einheimischen erfährt man immer mehr Details über Land und Leute sowie die Geschichte Harkunas. Jeder Barde wird die Abende in den Tavernen der Städte lieben.

Ich finde die Spielbuchreihe der "Fabled Lands" sensationell. Mir gefällt dieses Konzept, dass man nicht durch einen festen Handlungsstrang zu einem bestimmten Ziel hingeführt wird, sondern sich stattdessen selber Ziele setzen muss. Das gibt mir viel mehr rollenspielerische Freiheiten für meinen Charakter. Es besteht in dieser großen Welt die Gefahr, sich orientierungslos von einem Punkt zum anderen zu bewegen, deshalb sollte man sich tatsächlich in seinen Charakter hineinversetzen können: Was will er? Was würde er als nächstes tun? Was ist sein Lebensinhalt und auf welche Weise erreicht er seine Ziele? 
Wer das mag, der kann mit diesen Büchern einen unendlichen Spielspaß haben!