Die Welt der 1000 Abenteuer - Der Schatz der Oger: Ein Fantasy-Spielbuch - Jens Schumacher

Dies ist der dritte Teil der Reihe "Welt der 1000 Abenteuer" in einer wunderschön gestalteten Neuauflage.

Auch diesmal starten wir als Abenteurer wieder im Städtchen Roog, das schon aus anderen Bänden bekannt ist. Diesmal jedoch gehen wir nicht gemeinsam mit unserem verfressenen Vetter Bolko auf Abenteuerreise, denn er ist verschwunden! Und genau deshalb müssen wir uns nun in den finsteren Wald schlagen, um ihn zu suchen. Natürlich wäre es auch nicht schlecht, wenn wir nebenbei auch den "Schatz der Oger" finden würden.

Um das zu schaffen, müssen in einem Abenteuer-Spielbuch natürlich eigene Entscheidungen treffen. Dabei lohnt es sich auf die Hinweise im Text zu achten und auch mal mutig zu sein. Etwas Glück ist natürlich auch mit im Spiel, denn ab und zu müssen die Schicksalsrunen nach dem Weg befragt werden.

Auch, wenn es nicht viele Regeln gibt und das Spielsystem an sich simpel ist, so ist es doch ziemlich schwer, dieses Abenteuer zu gewinnen. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und zu sammeln, doch wer übermütig ist, der stirbt auch schnell.

Mir hat in diesem Spielbuch besonders gut gefallen, dass es kein kompliziertes Kampfsystem gibt. Der Fokus liegt ganz klar auf der Suche nach Bolko und dem Weg, den wir uns durch den Wald bahnen müssen. Zu Beginn des Abenteuers dürfen wir uns eines von fünf Talenten aussuchen, das uns dabei unterstützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen oder Boni zu erhalten.

Die Story konnte mich absolut fesseln, auch wenn ich altersmäßig weit über der Zielgruppe liege. Die Beziehung zwischen Bolko, der sich selbst maßlos überschätzt, und seinem Vetter, dem eigentlichen Helden, führte immer wieder zu lustigen Situationen, in denen ich schmunzeln musste. Dazu kommt die Spannung, dass man nie weiß, was passiert, wenn man um die nächste Ecke biegt.

Bisher habe ich drei Bücher der Reihe gelesen und "Der Schatz der Oger" ist mein persönliches Highlight. Ich schlage mich immer wieder gerne durch den Wald, um zu sehen, welche Tiere und Gegenstände ich noch finden kann.

Ich kann dieses Abenteuer sowie die gesamte Reihe besonders für jüngere Einsteiger ins Spielbuch-Genre empfehlen!