Reiter der schwarzen Sonne: Ein Fantasy-Spielbuch - Swen Harder, Fufu Frauenwahl

"Reiter der schwarzen Sonne" ist ein Fantasy-Spielbuch von Swen Harder, in dem man selber mitbestimmen kann, wie die Geschichte sich entwickelt.
Man spielt einen "Ugarith", eine Rasse, die gemeinsam mit anderen als "Empire" gegen die "Allianz" kämpft. Gleich zu Beginn geschieht ein furchtbares Verbrechen, das es aufzuklären gilt. Das dumme ist nur, dass man sein Gedächtnis verloren hat und zunächst herausfinden muss, wer man eigentlich selber ist.

Um diese Geschichte zu bestehen, kann man zwischen zwei Schwierigkeitsgraden wählen, so dass sie gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Zudem werden die Regeln Schritt für Schritt erklärt, so dass man nicht gleich am Anfang alles wissen muss. Erst im fortlaufenden Spiel werden Geheimnisse und Kämpfe komplexer.

Sehr schön ist auch, dass man kein zusätzliches Material, wie z.B. Würfel, für das Spielen benötigt. Alles ist im Buch integriert. Wer nicht in sein Buch schreiben möchte, der kann sich aber auch auf der Homepage zusätzliches Material ausdrucken.

Wirklich gut gefallen hat mir, dass es beim Durchspielen unheimlich viel zu entdecken gab. Das Buch besitzt mit über 700 Seiten eine Fülle von möglichen Wegen und Lösungen. Aber man kann natürlich auch in einer Sackgasse landen, dann heißt es schonmal "Dein Leben endet hier". Das ist aber nicht weiter schlimm, denn man muss nicht das ganze Buch wieder von vorne anfangen, sondern nur das jeweilige Kapitel.

Insgesamt besitzt das Buch dadurch einen sehr hohen Wiederspielwert. Es gibt unzählige Gegenstände und Fähigkeiten, die man bekommen kann, Feinde und Monster, gegen die man kämpfen muss oder Bonussektionen, die man entdecken kann. Ergänzt wird der Text durch atmosphärische Schwarzweiß-Zeichnungen, die besondere Situationen noch einmal hervorheben.

Ich bin begeistert von diesem Spielbuch, weil es spannend und abwechslungsreich gestaltet ist, und ich es immer wieder neu spielen und entdecken kann. Die Welt und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und es gibt sogar ein Glossar, in dem man noch mehr über die Hintergründe der Geschichte erfahren kann.

Eine absolute Empfehlung von mir für alle (Rollen-)Spielfans und eine tolle Alternative zu Computer- und Brettspielen!