Lilo auf Löwenstein - Mara Andeck

Lilo und ihre Familie haben eines Tages genug von ihrem nervigen Nachbarn und ziehen hinaus aufs Land, in ein richtiges Schloss! Schnell finden sie Anschluss an die anderen Mieter auf Löwenstein, und Lilo erlebt mit ihren neuen Freunden so manches Abenteuer.

Mir gefiel diese süße Geschichte sehr gut. Lilo ist ein aufgewecktes, selbständiges Mädchen, das aber auch seine sensiblen Momente hat. Mit ihren Problemen geht sie jedoch sehr erwachsen um, z. B. wenn sie sich gegen die fiese Nachbarstochter durchsetzen muss. Lilo findet immer eine Lösung. Manchmal erfordert eine Situation ihren Mut und manchmal eine Auseinandersetzung mit ihren Gedanken oder Gefühlen. Für letzteres hat sie eine super Idee, nämlich Feelies. Dazu nimmt sie ein Video auf und beschreibt darin, wie sie sich in einer bestimmten Situation fühlt, um sich später daran erinnern zu können.

Lilo erlebt einiges in diesem Band, aber die Geschichte wirkt nie gehetzt oder getrieben. Einerseits war es angenehm, dass es nicht so aufregend war, andererseits fehlte aber auch zwischendurch ab und zu die Spannung. Die Story enthält außerdem eine sich zart anbandelnde Liebesgeschichte und am Ende gibt es ein ungelöstes Rätsel, das wohl erst im zweiten Band aufgeklärt wird.

Ein schönes Buch für zwischendurch, das ich eher für Mädchen empfehlen würde.